Drachen & Gleitschirmflieger Club Aschau Kampenwand
Drachen & Gleitschirmflieger Club Aschau Kampenwand

Aktuelles

Sperrung aller Start und Landeplätze

 

Der Flugbetrieb an der Kampenwand ist ab sofort (Stand 18.3.2020) eingestellt. Es gilt ein absolutes Flugverbot .

 

 


Steinadlerprojekt Geigelstein - Fly together

 

Gemeinsam mit den majestätischen Steinadlern kreisen Gleitschirm- und Drachenflieger in der Thermik und genießen den Blick über Berge, Seen und Täler. Auch in dem von Streckenfliegern beliebten Fluggebiet zwischen Kampenwand und der Hochries, dem Geigelsteingebiet (Chiemgau), ist das möglich - dort lebt ein Steinadlerpaar.

Eine Patenschaft für den Steinadler: Im Rahmen des Projektes soll ein Team aus den örtlichen Fliegerclubs gebildet werden, das durch Experten vom Nationalpark Berchtesgaden intensiv im Adler-Monitoring geschult wird. Ziel ist es, dass das Team aus Gleitschirm- und Drachenfliegern bis zum Jahr 2022 lernt, das Monitoring des Adlerpaares eigenständig durchzuführen und ggf. selbst Schutzmaßnahmen zur Vermeidung von Störungen während der Brut- und Nestlingszeit initiieren und umsetzen kann.

Infos: https://www.dhv.de/piloteninfos/gelaende-luftraum-natur/flugsport-und-natur/projekte-und-aktionen/steinadler-info/steinadlerprojekt-geigelstein/

In der Hauptversammlung 2020 wurde beschlossen, das Projet mit 1500 € zu unterstützen und einen Vortrag über das Thema zu planen.

Aschauer Kilometerfresser

 

Am Samstag, den 20. Juli 2019 richteten wir die diesjährige Vereinsmeisterschaft aus. Es gewann Markus Kroiss klar vor Jürgen Schreiner und Till Gottbrath. Bei den Damen siegte Andrea Dorsch hauchdünn vor Claude Spoor und Lena Müllerleile.

 

Trotz mäßig guter Wetterverhältnisse – teils kräftiger Wind und mitunter zähe Thermik – zeigten alle Teilnehmer starke Leistungen und „gingen auf Strecke“, das heißt, sie verließen die Kampenwand und versuchten eine möglichst große Distanz zurückzulegen.

 

Am besten gelang dies Markus Markus Kroiss. Der erfahrene Pilot flog von der Kampenwand zum Zahmen Kaiser setzte seinen Wendepunkt kurz vor Kufstein, flog dann nach Osten bis zum Rothorn in den Loferer Steinberge und zurück nach Aschau. Er benötigte für diese Strecke von 90 km Luftlinie fünfeinhalb Stunden. In der Damenwertung genügte bereits ein lokaler Flug vom Gipfelkreuz der Kampenwand zur Hochries, dem Feichteck und zum Geigelstein, um zu gewinnen.

 

Gewertet wurde nach den bekannten Streckenflugregeln der Gleitschirmflieger. Zusätzlich gab es Punkte auf Airtime – wie im Flieger-Jargon die Verweildauer in der Luft bezeichnet wird – und auf das Erreichen des heimischen Landeplatzes.

 

Abgerundet wurden die Meisterschaften mit einem Grillfest für die ganze Familie am Aschauer Freibad. Die Flugschule Chiemsee und Gleitschirm-Hersteller NOVA spendeten Sachpreise, die unter allen Piloten verteilt wurden. 

Pressetext: Till Gottbrath

 

Ein großes Anliegen ist es uns, dass jeder auf die Sauberkeit an den

Start.- und Landeplätzen achtet. Nehmt euren und auch fremden Müll bitte mit ins Tal! Dies gilt auch für Raucher und íhre Zigarettenreste.

Alle Wiesen dienen auch als Futterwiesen für Kühe, welche daran erkranken können.

Wir haben das Glück mit unseren Landwirten und dem Staatsforst ein freundschaftliches Miteinander zu genießen. Das soll auch so bleiben.

Vielen Dank!

Termine

Der Clubausflug an Ostern kann voraussichtlcih nicht stattfinden, Ein Ersatztermin könnte Pfingsten sein. Haltet euch 'mal frei!

 

In 2020 vorgesehen:

  • Vortrag über die Adler im Priental
  • Meeting mit der Bergwacht mit Übergabe unserer Sachspende
  • Clubmeisterschaft im Juni/Juli bei passendem Wette

 

Nach Corona:

Stammtisch an jedem ersten Donnerstag im Monat

Die Location wird per Mail bekannt gegeben

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hans Boretzky